SMV-Skitag


108 Schüler*innen und Lehrkräfte beim Wintersporttag der SMV im Bregenzerwald

 

Früh aufstehen war am Samstag, 24.2.2024 erste Schüler*innen-Pflicht. Noch viel früher übrigens als sonst, aber es winkte auch ein attraktives Ziel: der Start in ein tolles Schul-Event. Die inzwischen zum SMV-Wintersporttag umgetaufte Traditionsveranstaltung führte uns in diesem Jahr an den Diedamskopf in Schoppernau/Bregenzerwald. Es wurde ein toller Tag mit besten Schnee- und Wetterbedingungen.

 

98 Schüler*innen und sieben Lehrkräfte standen also pünktlich um 4:45 Uhr vor dem THG – und mussten erstmal ein bisschen länger als gedacht auf die beiden Busse warten. Aber schließlich ging es doch los und um kurz nach 9 Uhr waren wir am Skigebiet. Und dann musste es schnell gehen. Verteilung der Skipässe, Ski-Verleih, Bergfahrt hinauf auf den Diedamskopf, der für eine solche Schulveranstaltung die optimalen Bedingungen bietet, was Übersichtlichkeit des Geländes und Schwierigkeit der Pisten angeht. Zum zweiten Mal gab es in diesem Jahr übrigens auch einen von uns selbst organisierten Anfänger-Skikurs, den 14 Schüler*innen gebucht hatten. Herzlichen Dank an dieser Stelle an unsere ehemaligen Schüler Lukas Geistdörfer, Ruben Knappstein und Moritz Bracht, die die Leitung dieses Kurses übernommen haben.

 

Ein weiteres Novum war die gemeinsame Mittagspause in der Bergstation der Diedamskopf-Bahn. Dort stand uns ein eigener Raum und eine eigene Ausgabe für das vorab georderte Essen zur Verfügung. Auch das eine runde Sache. Dass während des Essens die Sonne herauskam und endlich den Blick freigab auf die umliegenden Berggipfel des Bregenzerwaldes und des großen Walsertals bis weit hinauf ins Arlberg-Gebiet, war das Tüpfelchen auf dem i. Jetzt wurde aus dem Ski-Erlebnis ein wahrer Genuss, den alle in vollen Zügen genossen. So muss ein Wintersporttag aussehen!

 

Das Ergebnis war eindeutig: Als wir uns gegen 15:15 Uhr wieder an den Bussen trafen, wurden fast ausschließlich glückliche Gesichter gesichtet. Und wie üblich: Die Rückfahrt rundete ein harmonisches Gesamt-Ereignis mit guten Gesprächen und Austausch über die Erlebnisse auf der Piste ab (zumindest bei denen, denen vor lauter rotbackiger Müdigkeit nicht die Augen zugefallen sind). Fazit: ein toller Tag, keine Verletzten – Wiederholung unbedingt erwünscht und seit 25.2.2024 in Planung.

 

Abschließend unser herzlicher Dank an Alisa Breuning, Eva Grabner und Lara Schmitt (alle K2), die dieses unglaublich schöne Event im Namen der SMV organisiert haben.

 

Text: Jürgen Roos